Was heißt DMS?

 

Diese Abkürzung steht für Dokumentenmanagement-System. Ein Dokumentenmanagement-System beinhaltet eine datenbankgestützte Archivierung und Verwaltung aller in Ihrem Unternehmen anfallenden Dokumente. In Papierform vorliegende Dokumente werden eingescannt und mit den bereits elektronisch vorliegenden Dokumenten nach einheitlichen Kriterien in einem digitalen Archiv abgelegt.

Das digitale Archiv ist unternehmensweit zugänglich, sodass jeder Mitarbeiter die benötigten Dokumente mittels effektiver Verschlagwortung schnell wiederfinden und bearbeiten kann. Durch die standardisierte Bearbeitung und Speicherung der Dokumente und die schnelle unternehmensweite sowie standortübergreifende Zugriffsmöglichkeit hat ein Unternehmen seine Daten im Griff und kann Zeit und Geld sparen.

Ein DMS ist flexibel und passt sich seinen Nutzern an. Es kann weiterentwickelt, optimiert und vergrößert werden. Es passt sich an die IT und die gängigen Prozesse in einem Unternehmen an und kann somit über alle Abteilungen hinaus genutzt werden. Durch automatische Workflows können Dokumente und E-Mails neben der Ablage auch durch das Unternehmen geleitet und in die Unternehmensabläufe integriert werden.

Ausführliche Informationen zum Thema Dokumentenmanagement erhalten Sie auf dieser Seite.


 

Haben Sie weitere Fragen?

Haben Sie weitere Fragen zur Digitalisierung Ihres Unternehmens, zu Dokumentenmanagement-Systemen oder zu unseren verschiedenen Dokumentenmanagement Lösungen?

Kontaktieren Sie uns gern, wir helfen Ihnen sofort weiter und beraten Sie kostenlos und unverbindlich.
Jetzt Kontakt aufnehmen